Norway’s Skate Ban | Foul Play

Just another WordPress site

Norway’s Skate Ban | Foul Play

Skateboarding Dieser Hype hat Großbritannien eingenommen, von belebten Einkaufsstraßen bis zu leeren Pools Der neueste US-Trend ist schnell und aufregend, und er heißt “Skateboard” Ein Brett auf Rollen, beeindruckend schnell Nur einen Monat nach Auftauchen dieses Sports sind 2 Millionen Bretter unterwegs Ich sah junge Leute auf dem Skateboard in der Karl-Johan-Straße verrücktspielen Sie drängten ältere Damen beiseite City-Kids bändigen damit die Betonwüste Skateboarding ist so schnell wie Skifahren, aber ganz ohne Schnee, so anmutig wie Surfen, aber ohne das Wasser In Norwegen ist es illegal, damit auf der Straße zu fahren OSLO NORWEGEN 2019 HENNING BRAATEN, PROFI-SKATER NORWEGISCHER NATIONALTRAINER Mein erster Kontakt mit dem Skateboarding war im Frühling ’89, also heute vor 30 Jahren, als das Skateboarding-Verbot endete Niemand wusste irgendetwas über den Sport Viele ältere Leute kannten ihn nur wegen des Verbots und wussten, dass es etwas Illegales war Und als wir damit anfingen, waren die Leute skeptisch und dachten: “Was ist das denn?” Ich glaube, ich habe diesen Karton seit 10 Jahren nicht durchgesehen Mir gefallen diese Zeitungsschlagzeilen, “Der König auf dem Brett” Das bin ich Ich dachte als Kind nicht, dass ich Profi-Skateboarder werde, es war eher ein Traum Skateboarding bedeutet mir immer noch viel, aber damals war es mein Ein und Alles Zu Beginn gab es diese Zeitschriften Mit Fotos und Interviews mit norwegischen Skatern, die das Skateboarding während des Verbots am Leben erhielten, sie waren unsere ersten Helden Und hier steht, “Cedric Cornell, der Skateboard-Experte.” Ich habe 1977 mit 11 mit dem Skateboarding angefangen CEDRIC CORNELL, GRÜNDER DER OSLO SKATEBOARD SOCIETY Es ist schön, eine Legende genannt zu werden Ich sehe mich nicht so, aber es stimmt, ich war seit der ersten Stunde mit dabei Hier habe ich Fotos und lauter Zeug von damals Das ist Anders Wittusen, er hat Skateboards gebaut ANDERS WITTUSEN, GRÜNDER UND SKATEBOARD-BAUER MAD RABBIT UND UTOPIA SKATEBOARDS Das war sehr wichtig für mich, das Skateboarding selbst und das Entwerfen, das Visuelle daran Das Skateboard-Verbot war 1978, und ich fing in dem Jahr an Das es illegal war, hat mich nicht davon abgehalten VIZEPRÄSIDENT DER NORWEGISCHEN SKATEABOARD-VEREINIGUNG Das Verbot war ein großer Teil der Skate-Kultur der 80er und natürlich wussten wir, dass es verboten war, aber gleichzeitig war uns auch die Unsinnigkeit bewusst, illegal? Warum? Dieses ist so wie mein erstes Board war, sogar etwas besser Ein Skateboard aus Plastik mit ganz einfachen Trucks, offenen Kugellagern Was für Tricks damit gehen? Keine Man konnte nur herumgurken Ich weiß noch, ich kam mit meinem blauen Plastik-Board nach Hause, und meine Mutter zeigte mir die Zeitung, in der eine Ankündigung stand, dass Skateboarding ab September 1978 verboten würde Und ich dachte nur, “Warum?” Und ich machte mir keinen Kopf darum Hoffentlich wissen die, die auf Bürgersteigen und öffentlichen

Flächen skaten, dass es illegal ist Und dass es für alle dort gefährlich sein kann Das Skateboard kann konfisziert werden und man muss Strafe zahlen Wir sind ein besonderes Land, ich weiß nicht, warum genau es verboten wurde, aber das Verbot ist typisch norwegisch In den 70ern hatten wir nur ein Fernsehprogramm und nur einen Radiosender, natürlich staatlich JON ROGNLIEN JOURNALIST UND AUTOR Wir hatten eine freie Presse und Zeitungen, aber alles war sehr eng Vieles war einfach extrem eng gefasst Ein unglaubliches und wirklich dummes Beispiel war in den 70ern und 80ern ein Tanzverbot am Karfreitag und am ersten Weihnachtstag Diese superstrengen Christen hatten sehr viel politischen Einfluss, also war alles in dieser Hinsicht sehr langweilig Was macht das Skaten? Der neue Hype kam vor 12 Monaten von Übersee und eroberte die britische Jugend im Sturm Spezielle Zentren wie “Skate City” in London wurden sehr beliebt Damals war sogar die Rede von Skateboarding als olympischer Disziplin Warum auch nicht? Mit den skatenden City-Kids stieg die Unfallquote Bald waren Gemeinden gefragt, sichere Bereiche zu schaffen, da sich der Sport ausbreitete Skateboarding wurde primär wegen der Zahlen aus den USA und England verboten Und die Verletzungsstatistiken waren massiv aufgebauscht Wir machten uns nur Sorgen wegen der Schrammen und Brüche Tatsächlich stiegen die nationalen Gesundheitsausgaben auf 6 Mio. Pfund In 1975, 1976 gab es einen riesigen Anstieg in den USA, gleichzeitig mit dem Skateboarding Dortige Berichte von hohen Verletzungsquoten erreichten dann die norwegische Regierung, und die Verletzungen waren ziemlich ernst und übertrieben dargestellt Und soweit ich weiß, hat selbst Nordkorea Skateboarding nicht verboten Norwegen ist weltweit das einzige Land Passen Sie auf Die Skateboard-Invasion kommt Ich erinnere mich noch, dass wir beim Skaten oft die Polizei gesehen haben und losgerannt sind, ich war auch mal eine Nacht im Knast Es war riskant Ich trug mein Skateboard in einem alten Mehlsack herum, damit es die Leute nicht sehen würden Ich erinnere mich an eine Situation Wir haben eine Zeit lang im Frognerparken geskatet und bekamen Probleme mit der Polizei Wir skateten, und plötzlich waren da zwei Polizeiautos Aber unglaublicherweise wurde niemandem das Board abgenommen Ein konfisziertes Board war das Ende Das Skateboard wäre weg, das war… als ob sie einem die Seele entrissen hätten Das Schlimmste, was einem Skater passieren kann, ist, dass das Skateboard konfisziert wird, weil es dann weg wäre, und woher ein neues nehmen? Es gab keine Skate-Shops, also musste man es entweder schmuggeln oder bauen Ich habe dieses Deck um 1979, 1980 gebaut Schichtholz war teuer, also kauften wir einen alten Tisch aus Schichtholz und schnitten es aus Grip Tape war schwer zu finden, also taten es Teppichklebeband und Schmirgelpapier auch Und hier ist das “G & S” Gordon and Smith Skateboards Das ist aus einer Zeitschrift mit Tape drüber Hier ein Aufkleber Damals in 1980 wurde kaum auf der Straße geskatet, weil alle Angst vor der Polizei hatten Deswegen wurde auf Rampen im Wald geskatet Wir würden mit dem Zug aus Oslo hier rausfahren, hier steht eine Rampe im Wald, die bemalt und versteckt wurde Wir hatten nur eine Rampe an einem Ort wie diesem, da war ein kleiner Bach, und wir skateten alle Wir müssen 20 Jungs gewesen sein, zwei hatten Rollerskates Als die Polizei kam, rannten alle einfach in den Wald, versteckten die Boards auf den Bäumen und liefen wieder zurück zu den beiden Rollerskatern und der Polizei Und die fragte: “Was macht ihr hier? Die fahren Rollerskates,

was macht ihr?” Wir hatten alle Knie- und Ellbogenschoner und so Und wir sagten: “Wir wechseln uns mit den Rollerskates ab.” Und die sagten: “Aha.” Wir gingen zurück zu den Bäumen, holten die Boards und skateten weiter En Sieg fürs Skaten Wir sind hier am Hjortneskai in der Osloer Innenstadt Hier legen die Schiffe an, die nach Kiel fahren Ich bin halb deutsch, also hatte ich eine Oma in Norddeutschland Also bin ich alleine mit dem Boot nach Kiel gefahren und war bei meiner Oma für eine oder drei, vier Wochen In Kiel gab es diesen wirklich krassen Skate-Shop, in dem man die Trucks und Räder kaufen konnte, und auch Lager und Rails, alles eben, und das habe ich gemacht Ich habe das ganze Jahr gespart, und mich in Deutschland immer schön eingedeckt Ich reiste mit einem 120 Liter-Rucksack und schloss mich dann jemandem an Am besten einigen älteren Damen, ich fragte, ob ich ihre Tasche tragen helfen darf, und falls Zöllner da waren Es gibt bestimmt viele Geschichten, wie die Leute damals an ihre Skateboards rangekommen sind Anders hatte ein Händchen für Schichtholz Damals in den 80ern baute er die Utopia-Boards Für mich war er immer so eine Art Fabelwesen, mit all diesem Ja, er ist eine mythische Gestalt im norwegischen Skateboarding Ein Macher Ich habe mit dem Bauen von Skateboards schon im ersten Sommer, in dem ich geskatet bin, angefangen Ich fand es immer toll, Sachen zu bauen, also fügte ich zum Skating noch einen Aspekt hinzu Den Kleinen hier habe ich für ein Kunstprojekt gemacht Ich habe ihn gebaut, weil ich nun mal solche Sachen mache Aber heute mache ich ein Skateboard Ich mache dieses Logo fertig Man bekam ein Board, wenn man Anders kannte Die Gruppe war recht klein und jeder kannte jeden in der Skateboarding-Szene Man bestellte es bei ihm, er baute es, und man zahlte dafür Ich habe hier die halbe Form draufgezeichnet, dann wende ich die Vorlage Ich empfand das Board-Bauen nie als illegal Es war eigentlich wie Schwarzbrennerei Man wusste, was es war, aber die Polizei kam nie an meine Tür und wollte meinen Keller sehen oder so Das ist nie passiert Ich habe etwa 200 Skateboards und 200 Snowboards innerhalb von sechs oder sieben Jahren gebaut Rückblickend ist mir klar, dass ich für manche ein Held war, der Boards, Rampen und all das gebaut hat In gewisser Weise habe ich die 11 Jahre des Verbots erträglicher gemacht Zu der Zeit des Verbots trafen wir uns und begannen, uns zu organisieren, so gründeten wir die Oslo Skateboard Society Wir hatten Meetings mit der Abteilung, die für das Skateboarding-Verbot verantwortlich war Später gab es eine Lockerung, und wenn man einen Club und eine Rampe hatte, durfte man legal skateboarden Ich dachte, Skateboarding ist illegal, oder nicht? Sie haben Recht Uns wurde der Bau dieser Rampe vom Umweltamt erlaubt Das war wirklich ein Ausweg für uns Denn wenn jemand Mitglied in diesem Club war, durfte die Polizei theoretisch sein Board nicht konfiszieren, wenn er nicht auf der Straße fuhr, und alles dank Cedric und den Jungs Die Leute haben von der Oslo Skateboard Society durch Mundpropaganda erfahren Und es ging blitzschnell

Plötzlich gab es in ganz Norwegen Clubs, Rampen in jedem Garten, und dann war es zu Ende Das Verbot wurde 1989 aufgehoben Die Skateboard-Begeisterung scheint nicht abzuebben Der Verkauf und Gebrauch von Skateboards wurden jetzt entkriminalisiert Nach der Aufhebung fingen alle mit dem Skateboarden an HENNING BRAATEN, PROFI-SKATER NORWEGISCHER NATIONALTRAINER Also, es war wie Pokémon, es war etwas, das jeder machte, und dann war der Hype zu Ende, und es waren nur wenige übrig Aber die, die übrig waren, hatten dieselbe Begeisterung und Leidenschaft fürs Skaten, und obwohl wir nicht viele waren, haben wir weitergemacht Wir sind hier mit der Nationalmannschaft und üben einige Tricks Bei der Vorbereitung auf die olympische Qualifikation geht es um die Steigerung des Selbstbewusstseins Henning ist für norwegische Skater wegweisend Ich glaube, er hat den größten Respekt in Norwegen Er arbeitet begeistert mit jungen Skatern und hilft ihnen, ihre Ziele zu erreichen Ich denke, das norwegische Skate-Verbot war verrückt TONJE PEDERSEN, NORWEGISCHE NATIONALMANNSCHAFT, SKATEBOARD Jetzt werden neue Skate-Parks überall um Oslo herum gebaut Ja, Skaten war in Norwegen verboten Das ist krass Unser Hype ist nicht mehr so KEVIN BAEKKEL, PROFI-SKATER, NORWEGISCHE NATIONALMANNSCHAFT Ich würde Skaten, wenn es verboten wäre Wir haben jetzt ein olympisches Team ELIAS NILSEN, NORWEGISCHE NATIONALMANNSCHAFT SKATEBOARD und das wirkt alles seltsam Seit Skateboarding eine olympische Disziplin ist, hat sich natürlich vieles verändert Es gab keine Nationalmannschaft, dann wurde das Team gegründet und wir haben neue Möglichkeiten Versammelt euch mal Kommt her Wir fangen mit klassischem Laufen an, einige von euch kennen das schon Legt euch zuerst auf den Rücken Alle Profisportler haben diese Anlage benutzt Meine Mannschaft konzentriert sich auf perfekte Technik, Bewegungsabläufe mit körperlichem Training Andere Seite Das ist die schlimmste Das wird noch besser Anfangs war das Wichtigste für mich, zu verstehen, wie Skateboarding funktioniert, um ihr Training so anzupassen, dass wir eine Verbesserung ihrer Fähigkeiten sehen Das ist Priorität Nummer eins Hebe es etwas höher und lehne dich weiter vor Prima, hervorragende Höhe Durch die Nationalmannschaft sind neue Möglichkeiten entstanden, zu reisen, das ist cool Es macht Spaß, alle anderen in meinem Team skaten super auf der Straße, und ich kann von ihnen lernen und mich inspirieren lassen Im Vergleich zu anderswo war die norwegische Skater-Gemeinschaft während des Verbots etwas ganz Besonderes Die Illegalität schuf eine enge Gemeinschaft Wir waren aus der Gesellschaft ausgestoßen in unserer Stadt, aber all das brachte uns näher zusammen Ich fühlte mich, als seien wir Teil einer Widerstandsbewegung Sie verband uns und wir bauten alles selbst auf Für mich ist es ein Privileg, ein Teil davon gewesen zu sein Das Skating-Verbot hat mich als Person definitiv geprägt Skateboarding ist ein wichtiger Teil meines Lebens Ich fahre hier in der Hocke bergab, dann in die Kurve, nur zum Spaß Beim ersten Bergab-Skaten fühlte ich mich wie beim ersten Mal, als ich Skateboard fuhr Ich hoffe, das Skateboarden in Norwegen

bleibt ausgefallen und kreativ Und dass wir weiterhin in Skate-Parks und Indoor-Anlagen investieren Und die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, also ein norwegischer Skater dort wäre echt krass Das wäre eine Leistung Falls ich mich qualifiziere, freue ich mich mega auf Tokio Bei den Olympischen Spielen skaten ist der Wahnsinn, aber es ist nicht so sehr anders Der Wettkampfaspekt des Skatens ist schon anders, aber auf der Straße nicht wirklich Die Beziehung zwischen Skatern ist wirklich wichtig Man kann in ein Land gehen, in dem man keinen kennt, einen anderen Skater treffen und gleich befreundet sein Viele haben Angst, dass diese neue Skating-Ära das ändern wird, aber ich glaube, gut Skaten geht nie durch Zwang Man muss Feuer und Flamme dafür sein Wenn man es so gut kann, muss man es einfach lieben