BGM aus Sicht einer Gewerkschaft (Teil 2) | Interview mit der IG Metall zum Gesundheitsmanagement

Just another WordPress site

BGM aus Sicht einer Gewerkschaft (Teil 2) | Interview mit der IG Metall zum Gesundheitsmanagement

Hallo und herzlich willkommen zum bgm podcast der podcast über betriebliches gesundheitsmanagement für kleine und mittelständische unternehmen mein name ist hans schröder und ich habe heute einen ganz besonderen gast und zwar jan kunath von der ig metall mit jan möchte ich die themen gesundheits und arbeitsschutz aus sicht der gewerkschaft besprechen das interview ist in zwei teile untergliedert und das hier ist teil zwei produktionsbetriebe tun sich relativ schwer bei so genannten verhaltens präventiven maßnahmen das heißt also rückenschule oder schulung zum richtigen heben würden tragen aber bei den verhältnissen sieht es relativ gut aus dass also arbeitsplätze ergonomisch gestaltet werden dass eben auch dahingehend schutzmaßnahmen getroffen werden in der bodenschutz matte die dann eben die gelenke schont oder wie siehst du das dass also die die rahmenbedingungen teilweise hebe hilfen tragen zur verfügung stehen aber vielleicht noch potenzial eingehend bestehen die mitarbeiter dahin geht auch zu sensibilisieren dass sie die tragehilfe und hebe helfen oder dergleichen auch nicht verwenden naja ich habe vorhin schon gesagt gerade im gewerblichen bereich ist es schwierig den einen oder anderen von der notwendigkeit einer solchen geschichte zu überzeugen wir sitzen ja jetzt heute bei mir im boden schießt nicht zum beispiel ab 1 ein arbeits stuhl der also keine wünsche ich sage immer außer kaffee kochen kann alles ein arbeitstisch den kann ich hoch und runter fahren also das heißt auch wenn ich meinen ganzen tag was äußerst selten ist im büro bin und hier meine mein papierkram ich entschuldige mich auch nochmal für einen aufgeräumten schreibtisch ja gott zeit da der tisch kann auch hochgefahren werden das heißt also ich kann stehen aber in der tat ich habe da schon die lustigsten ausreden so will ich es mal bezeichnen gehört wieder eine kleine anekdote es gibt auch kolleginnen und kollegen die dann tatsache sagen also wenn sie zb tage gut oder so was mit den anwendungen bringen soll da dauert viel zu lange ich dann alles angelegt haben dabei ist meistens bloß über die schulter geschmissen und der anteil wird dann unter der last durch im anderen kollegen gegeben damit man das über die schulter ein bisschen ausbalancieren kann und nicht so viel auf die gelenke und und arme drücken muss aber da ist noch viel viel bedarf da den leuten das vernünftig zu erklären da setze ich auch ganz viel auf solche unternehmen wie euch da die leute so ein bisschen zu sensibilisieren und wie gesagt es ist in der tat so im angestelltenverhältnis ist es deutlich einfacher die leute dafür zu gewinnen ein betrieb den ich seit jetzt ungefähr anderthalb jahren betreue da hat sich eine kollegin beispielsweise nachdem wir mal über solche themen gesprochen hatten und ich mal ein zwei flyer broschüren von euch damit in den betriebsrat gegeben hat die hat dann ihren arbeits stuhl sessel mit beiseite und hat sich so ein ding medizin belgien diese situation hat sich so einen pezziball genau organisiert und arbeitet jetzt ganz häufig sitzen auf diesen pezziball und hat mir kürzlich mitgeteilt also ihre problemzonen sozusagen rückenschmerzen schulterschmerzen sind sind deutlich geringer geworden und das ist auch bei einer untersuchung bei ihrer hausärztin festgestellt worden dass ihr gesamtes system deutlich kräftiger geworden ist dadurch dass sie eben nicht immer mehr still mit dem hintern auf einer stelle sitzt sondern das tatsache bei hat nun mal eine runde form das immer ein bisschen aus schon werden muss und sich dabei auch ein bisschen bewegen muss und man eine gerade sitzposition einnehmen muss ja deutlich verbessert und ich sag mal jede kollegin und jeder kollege dem damit geholfen ist bzw die das aufgenommen haben und für sich die nutzen daraus gefunden haben sind natürlich gute werbeträger weil die schönste hochglanzbroschüre bringt nicht so viel wie vernünftige mundpropaganda hat schon einmal gesagt und da ist was wahres dran wenn man mal so zehn jahre

weiter denkt ich sag mal deine branche timo und demografischer wandel ist glaube ich ein großes thema siehst du eine chance das betriebliche gesundheitsmanagement und auch als arbeitgeberattraktivität einzusetzen wo siehst du die betriebe in den nächsten zehn jahren das wird sich da verändern aus dem bereich der gesundheitsförderung des gesundheitsmanagements was denkst du was wird da passieren naja das ist eine interessante frage also demografischer wandel sind wir mittendrin viele sprechen heute unter anderem auch von einer industrie revolution 2,0 die uns bevorsteht ich behaupte auch da sind wir längst mittendrin weil ich schon sehe dass die entwicklung was maschinen was intel künstliche intelligenz angeht rasante fortschritte macht wer man die gelegenheit hat sich beispielsweise große werke anzugucken wo automobile hergestellt werden ich selber hatte schon des öfteren die gelegenheit mal beispielsweise in bremen das riesengroße mercedes-benz-werk mehr anzugucken so und vorne im karosseriebau wo die flachen bleche liegen da findest du heute kaum noch mitarbeiter die sitzen in der tat am computer gegen das modell ein den rest machen roboter so das soll jetzt nicht heißen dass dass diese kollegen dort überflüssig sind nein ganz im gegenteil denn sie machen schlussendlich auch die qualitätskontrolle und arbeiten doch hände standen an der einen oder anderen stelle noch mal nach aber das ist ja nur ein kleiner punkt ich sehe das so dass wir wie gesagt mittendrin sind in den in der in der umstrukturierung denn der industrie und ausstellen wollte stellenweise des handwerks da brauchen wir uns nichts vormachen denn auch künstliche intelligenz wird im handwerk sicher nicht so so stark zum erscheinungsbild wie industrie gehören aber an der einen oder anderen stelle schon wenn ich beispielsweise an die kolleginnen und kollegen erinnern darf die frühjahr in den häusern die wasseranschlüsse gemacht haben die die technische gebäudeausrüstung gemacht haben wie die mit riesengroßen flaschen losrennen mussten die wirklich zentnerlasten da bewegen mussten heute gegen die zum teil schon mit kleinen kästen los die nicht schwerer als normale reisekoffer sind und haben da ihr ganzes equipment drin und linda los und hinterher wenn sie fertig sind mit ihrer arbeit ist von dem ganzen klatschen nichts mehr zu sehen also selbst wenn die wenn die da zehn minuten vorher noch schweißarbeiten durchgeführt haben ist dann nichts mehr zu sehen und nichts mehr zu erkennen und von daher glaube ich es wird immer rasanter werden wir müssen uns an viele neue situationen erinnern wie gesagt die demographie ist bestandteil dessen ich sehe aber in jeder veränderung auch eine chance so und was für mich ganz besonders wichtig ist deswegen ist mir das thema bildung du hast ja vorhin mitgekriegt ich habe ja in einer meiner ersten aussagen auch gerade was den den arbeits und gesundheitsschutz angeht gesagt wir bieten auch bildung an ganz besonders wichtig bei ich glaube dass auch kolleginnen und kollegen die heute 45 50 55 cent durchaus noch mal den schneid haben sollten sich hier und da noch mal einem lehrgang zu widmen um sich zukünftiger technologien nicht zu verschließen denn wir brauchen uns nichts vormachen das renteneintrittsalter steht heute bei 67 jahren und wenn ich mit 50 noch mal den nahtlosen umgang mit dem computer richtig erlernen soll oder mit technologien die computergesteuert sind erlernen soll dann ich habe noch 17 jahre arbeitszeit vor mir und selbst wenn ich wenn ich sage ja ich gehe ein bisschen früher dann sind trotzdem noch fünf zehn oder zwölf jahre so und ich habe gerade in

den vergangenen wochen und monaten in einem unternehmen die einstufung der kollegen mit verhandeln müssen und da ist zum beispiel bei ganz vielen kollegen ihm festgestellt von die haben schon ewig keine legende mehr gemacht die sind nicht mehr auf dem ich sage jetzt neuesten stand der technik und von daher wäre es durchaus sinnvoll diese kollegen zu schulen man hat dann mit den kollegen gesprochen hat gesagt passt auf wir organisieren jetzt ein lehrgang für euch wer an diesem lehrgang teil nimmt diesen lehrgang vernünftig bewerkstelligt und zu ende bringt dann gucken wir uns noch mal an wie ihr einsetzbar sein und habe dann aber die chance innerhalb kürzester zeit in eine höhere entgeltgruppe zu kommen so und höhere entgeltgruppe da reden wir dann von monatlich irgendwas zwischen 120 und 170 euro so und ich sag mal das ist natürlich dann auch ein kleiner anreiz so insbesondere dann wenn es solche bonbons wie weihnachtsgeld und urlaubsgeld im prozentualen anteil gibt weil das steigt dann ja auch alles mit ansonsten bieten wir als als ig metall natürlich habe ich im vw spricht auch schon mal gesagt unser quartalsmäßig arbeitskreis gesundheits und arbeitsschutz an dem wir immer hier in der nähe von neubrandenburg durchführen der anfangs auch sehr stiefmütterlich wobei stiefmütterlich das falsche wort ist sehr verhalten angenommen wurde bei der ersten veranstaltung haben wir mit sechs betriebsräten gesessen inzwischen hat sich das ein bisschen etabliert wir haben zogen gefährt zwei jahre auf der pipeline und inzwischen müssen wir schon in größere räumlichkeiten ausweichen weil wir inzwischen zwischen 20 und 30 betriebsräte begrüßen dürfen wir versuchen dort viel mit stellen wie dem lagos zusammenzuarbeiten mit dem gesundheitsamt zusammen zu arbeiten hier und da auch mal mit der mit der rentenkasse zusammenzuarbeiten suchen uns themen aus ich habe vorhin zum beispiel schon genannt die gefahrstoffverordnung was gibt es da für neuerungen was gibt es für neuerung im bereich abgas was gibt es für neuerungen im bereich schweiß techniken et cetera und da organisieren wir dann immer fachleute wir haben auch bei uns im bereich ehrenamtlich kollegen die beispielsweise bei der berufsgenossenschaft mitarbeiten beziehungsweise auch beim lagos mitarbeiten das sind unsere schnittstellen in diese bereiche und da sind wir auch froh darüber dass wir die haben weil wir ganz viele informationen die neu sind sofort taufrisch also meistens sogar bevor sie beschlossen sind schon mal als vordruck kam und uns das schon mal angucken können wo wir dann auch sagen können hier und an der und der stelle kann nochmal nachgearbeitet werden das ist zb etwas was viele menschen überhaupt nicht mit gewerkschaften verbinden dass wir an vielen stellen im vorfeld schon mit arbeiten können um verbesserungen herbeizuführen und die mit einarbeiten zu lassen aber auch da so wie im wahren leben unterm strich ist es ganz oft dann ein kompromiss den man eingehen muss weil es natürlich auch eine andere seite gibt die dann sagt na ja aber das könnte sehr hohe kosten für das unternehmen verursachen das ist im übrigen auch was wenn ich in unternehmen mit arbeitgebern spreche um euch als unternehmen dort mal einladen zu lassen dann sagen wir mal gucken was das budget hergibt und ich habe festgestellt arbeitgeber den ich dann sage passt mal auf solche sachen sind präventivmaßnahmen und die werden von den krankenkassen getragen und mit augenmaß habt ihr da echt ne google firma die euch da gut beraten kann und da auch die kontakte zu den staatlichen stellen wie krankenkassen rainer kersten et cetera herstellen können und auch behilflich sind bei der bei der beantragung dann wenn sie doch schon hellhöriger und sagen dann auch komisch für mich das nichts kostet und ich unterm strich vielleicht ein paar krankentage weniger habe aus den sportlichen gesichtspunkten die wir dann

hier betreiben dann hat das schon alles hand und fuß ohnmacht macht sind dann und ich glaube dann rufen sie euch wo er mal haben ja wenn also wir haben ja nun deutschlandweit höher nicht nur hier in unseren breiten krank gibt es eine zentrale homepage wo ich dann die entsprechenden ansprechpartner für meinen bereich finde oder wie kann ich mich bei fragen an euch wenden ja also wir haben ja vorhin darüber geredet künstliche intelligenz heutzutage ist fast jeder mit einem smartphone das auch internetfähig ist aus gestartet diejenigen die noch nicht ganz so weit sind die noch auf analoge technik zurückgreifen finden uns in jeder größeren stadt im telefonbuch ansonsten einfach www ig metall punkt de eingeben dann kommt man auf die zentrale seite der industriegewerkschaft metall wir haben die seite glaube ich so aufgebaut oder unsere techniker haben die seite so aufgebaut dass selbst ich der nicht das non plus ultra was computer technik angeht ausstrahlt damit umgehen kann man kann dort kontakte anklicken und die kolleginnen und kollegen die dort in frankfurt am main damit beschäftigt sind schicken uns dann die anfragen dies gibt immer gleich an das richtige pro wichtig ist eure namen hinterlegen eine telefonnummer hinterlegen eine e-mail hinter adresse hinterlegen also irgendwas wo wir euch erreichen können kurz ein problem darstellen und im normalfall ist es so dass wenn ihr dann aus unserem bereich seid also hier aus dem neubrandenburger bereich wo wir in der schanzenstraße sitzen unser büro haben oder in straße und am alten markt 4 genau gegenüber des schönen rathauses der stadt straße und auch ein programm das auch tagtäglich besetzt ist von 8 bis 16 uhr oder eben nach vorabsprache termine machen können und wir natürlich wissen dass viele kolleginnen kollegen auch bis 17 18 uhr arbeiten müssen das ist überhaupt kein problem sich dann auch mal vor dem büro zeit oder nach der brotzeit zu treffen um probleme zu besprechen egal welcher natur ob sie arbeitsrechtlichen natur sind ob sie gesellschaftsrechtlicher natur sind etc so und schlussendlich muss ich sagen mir persönlich liegt das thema arbeits und gesundheitsschutz insofern sehr am herzen und ich mache daraus meinem herzen dann auch keine mördergrube weil ich ja selber im letzten jahr festgestellt habe arbeiten ist zwar eine tolle sache aber an der einen oder anderen stelle müssen wir auch wieder lernen uns ein bisschen zu entschleunigen für uns selber ein bisschen da zu sein sich die zeit zu nehmen auch mal sport zu machen hat es ganz sicher auch schon über den fußball ein paar jahre so ja nachdem ich aufgehört hatte oder das gewicht dann auch etwas mehr so inzwischen habe ich mir viele viele kilos wieder runter gestrampelt fußball ist leider nicht mehr so ich bin ja nur auch schon in einem etwas gesetzteren alter dass der ball hinterherjagen mal den jungen überlassen werden soll wobei wir ja wissen auch hannes ja kein richtiger fußballer dann ist ja bloß taubert aber scherz beiseite da sagte er selber von sich und ich glaube ganz einfach die frage arbeits und gesundheitsschutz muss viel stärker in die betrachtungsweise auch jedes einzelnen arbeitnehmers aber insbesondere auch der arbeitgeber und der betriebsräte genommen werden und auch die frage des betrieblichen eingliederungsmanagements spam genannt ist nicht in einen gesetzestext gegossen worden weil man gerade kein anderes thema hatte sondern weil dieses thema im ihnen wichtig ist um die gesundheit gesundheit eines jeden einzelnen aufrechterhalten zu können um rechtzeitig hilfestellungen bieten zu können wenn dann was in im anmarsch ist

und gegebenenfalls auch den arbeitgeber dazu animieren können für ihre mitarbeiter vorsorge zu treffen dass sie an ihrem arbeitsplatz oder an einem anderen für sie dann einzurichtenden arbeitsplatz weiter einer beschäftigung nachgehen können und so ihre brötchen verdienen können wie gesagt das kann man im gemeinsamen miteinander mit den arbeitgebern und den betriebsräten wir als gewerkschaft könne beratend zur verfügung stehen erreichen und ich würde mich freuen wenn das in zukunft noch stärker in anspruch genommen wird und dass hier heute vielleicht ein klein bisschen bei dem ein oder anderen dazu führt sich vielleicht mit dem thema arbeiten gesundheitsschutz auseinanderzusetzen betriebliche eingliederungsmanagement und wenn er dann noch 30 sekunden zeit haben dann beschäftigt euch auch mal mit der gewerkschaft dies nämlich mehr als tarifverträge und streichen das ist doch mal ein perfektes schlusswort jan ich bedanke mich riesig für dieses doch recht umfangreiche interview mit vielen vielen spannenden informationen wenn euch das gefallen hat dann würde ich euch bitten eine kleine bewertung auf itunes in den entsprechenden podcast charts zu hinterlassen denn mit jeder einzelnen bewertungen steigen werden den entsprechenden rankings wenn ihr fragen habt dann könnt ihr entweder den jahren direkt kontaktieren oder schreibt mir eine e mail an info elmos.de ich wünsche euch eine ganz ganz schöne woche bis dahin wunsch frei